Kinder- und Jugendgynäkologie

Die Kinder- und Jugendgynäkologie befasst sich mit gynäkologischen Erkrankungen und Problemen von kleinen und heranwachsenden Mädchen und Jugendlichen im Alter zwischen 0-18 Jahren.

Die Untersuchung erfolgt auf einer normalen Untersuchungsliege. Vielfach genügt allein das Hinschauen, um eine Diagnose zu stellen; nur selten findet eine vaginale Untersuchung statt. Zur Beurteilung des inneren weiblichen Genitals erfolgt ggf. ein Ultraschall über die Bauchdecke.

Gründe für die Vorstellung bei der Frauenärztin / dem Frauenarzt können sein:

  • Infektionen im Genitalbereich (z.B. Jucken oder Ausfluss)
  • Verklebungen der Scharmlippen (Labiensynechien)
  • Hautveränderungen im Genitalbereich
  • vorzeitige Pubertätsentwicklung
  • verspätete oder ausbleibende Pubertätsentwicklung
  • Fehlbildungen der äußeren und inneren Genitalorgane
  • Entwicklungsstörungen der Brust
  • Menstruationsbeschwerden
  • unregelmäßige oder ausbleibende Periode

 

Die häufig großen Sorgen der Mädchen und der betroffenen Eltern sind Frauenärztinnen und Frauenärzten in diesem Bereich bestens vertraut. Wir kennen die natürliche Scharm in dieser Altersklasse und die Angst der Mädchen und können individuell darauf eingehen.